Knoten, Spleiße, und Co.

Seemanns-Knoten werden nicht NUR für Bootsführerscheine geprüft. Sie sind praktisch und eigentlich unverzichtbar wenn es darum geht etwas festzumachen, etwas zu sichern oder z.b. eine Ladung festzuzurren..
Das richtige “Aufschießen” von Seilen hilft auch im Haushalt dabei Kabelsalat zu vermeiden, Gartenschläuche richtig und schonend aufzuwickeln und zu lagern und vieles mehr.

Deswegen ist das Lernen bzw. Erlernen von Knoten eigentlich ein Grundwissen, daß JEDER sich aneignen sollte. Außerdem ist es gar nicht schwer wenn man die genauen Videoanleitungen befolgt. (z.b. Bei Amazon oder YouTube)

Die 3 wichtigsten Knoten für den Einstieg sind:

Webleinenstek - der supereinfache Knoten um “mal eben etwas festzubinden” z.b. auch den Hund an einem Geländer

Palstek - der universelle Patentknoten, der ein Auge produziert, welches sich nicht zuzieht

Kreuzknoten -wird in der Praxis ständig falsch gemacht - der sogenannte “Hausfrauenknoten”